Vorweihnachtszeit im Kindergarten „Villa Kunterbunt“ in Saalfeld

 

Vorweihnachtszeit im Kindergarten „Villa Kunterbunt“ in Saalfeld

Ein Arzttermin gefolgt vom nächsten, der Terminkalender platzt aus allen Nähten. Wie soll man da noch engagiert sein? Und im Kindergarten kennt man doch eh fast kein`!?!

Etwas mulmig wars mir zumute, betrat ich abends die Kindergartenstube. Basteln für den Weihnachtsbasar, wie wenige Mütter hingehen, war mir nie klar.

Die anfängliche Aufregung war schnell vorbei, wir nähten und bastelten gar allerlei. In solch nettem Umfeld quatscht man gern, der „Erzieher“ mir nun nicht mehr so fern.

Nach 2 weiteren Wochen war es Zeit, der Weihnachtsbasar stand an – ich war bereit.

Von außen konnte man es schon munkeln, erstrahlte der Kiga-Hof im Weihnachtsfunkeln. Die Kinder freudestrahlend und am Toben, kann ich die Erzieher/-innen und Helfer/innen wirklich nur loben.

Ob Nüsse, Schoko-Äpfel, Waffeln, Bratwurst und Getränke, selbst Knüppelkuchen ging durch Kinderhände. Der Erwachsenenmagen vom Glühwein angewärmt, sind jene zu den Ständen geschwärmt. Preise gab es an keinem Stand, jeder gab, was sich im Geldbeutel befand.

Dieses Vertrauen mit dem Bewusstsein, Geld zu geben für die Kinderlein, das Lächeln jedes einzelnen, macht diesen Abend zu einem unvergesslichen.

Liebe Eltern, lasst euch sagen, nehmt teil an solchen Tagen. Rappelt euch auf und habt den Mut, euch und euren Kindern tut es gut! (DJ)

bild1bild2